Vormundschaftswesen

Bei der Führung der Vormundschaften, Beiratschaften und Beistandschaften werden hauptsächlich Interessen von Kindern und Jugendlichen sowie von geistig behinderten und / oder sozial benachteiligten Erwachsenen in persönlichen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten vertreten und für deren Schutz und Betreuung gesorgt.

Mit Inkrafttreten des neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrechtes per 1. Januar 2013 ändert sich die Behördenorganisation im Kanton Aargau grundlegend. Anstelle der Gemeinderäte in ihrer Funktion als Vormundschaftsbehörden werden erstinstanzlich neu die familiengerichtlichen Abteilungen der Bezirksgerichte (Familiengerichte) als Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde tätig sein.

Bei Fragen wenden Sie sich an die Gemeindekanzlei.

zur Abteilung Dienstleistungen A–Z