Die Dorfschule

Kaiserin Maria Theresia führte 1774 die Schulpflicht ein. Vorher gab es nur wenige Eltern, die ihre Kinder zur Schule schickten. Bevor in Ueken eine solche eröffnet wurde, besuchten die Ueker Kinder in Herznach den Unterricht. In Herznach werden 1760 Anton Wernli, 1761 Fridolin Biri und 1762 Franz Joseph Bayer aus Rottweil als Schulmeister erwähnt. Gemäss der Vogteirechnung von 1764 wurden damals 18 Gulden ausgegeben, um das Schuelhaus zu bedecken. Lange Zeit wurden die Lehrer von der Gemeinde und von der Kirche besoldet, wobei die Schulmeister einen sehr kargen Lohn erhielten.