Klausurtagung Gemeindrat Ueken

In vielen Aargauer Gemeinden hat es durch Neubesetzungen im Gemeinderat Veränderungen gegeben, so auch in der Gemeinde Ueken. Mit der neu gewählten Gemeinderätin Doris Frey war der Gemeinderat Ueken zu Beginn der Amtsperiode 2018-2021 wieder komplett. Von Anfang an werden von verschiedenen Seiten Anforderungen und Wünsche an den Gemeinderat herangetragen. Diese vielen und unterschiedlichen Erwartungen verlangen eine klare und zielorientierte Zukunft. Daher traf sich der Gemeinderat vergangenen Monat zu einer eintägigen Klausur.

 

Folgende Schwerpunkte wurden an diesen Tag behandelt:

 

·                    Rückblick Amtsperiode 2014/2017

·                    Bestandesaufnahme der Gemeinde

·                    Legislaturprogramm 2018/2021

·                    Ressourcen

·                    Entscheidungen

 

Nebst den finanziellen Aspekten standen für den Gemeinderat die Gemeinde und das damit verbundene Dorfleben im Fokus. Man will mit der Bevölkerung zusammen das Dorfleben aufrechterhalten, pflegen und fördern. Das Miteinander soll in Zukunft vermehrt im Mittelpunkt stehen. Die genau definierten Legislaturziele sind ab sofort auf der Gemeindewebsite www.ueken.ch/Onlineschalter/Gemeindekanzlei/Legislaturziele zu finden.

 

Der Klausurrückblick bestätigte, dass die intensiven Gespräche mit Ideenaustausch den Gemeinderat auf denselben Informationsstand brachten. Die Zielsetzungen und Erwartungen der Teilnehmer wurden zu grossen Teilen erreicht, was wiederum die Motivation und Zielstrebigkeit der Gemeindeführung bestätigt. Es war ein äusserst gelungener und intensiver Tag für den Gemeinderat. Es wurde viel diskutiert und festgelegt. Was anfangs fast unmöglich schien ist nun zum Greifen nah.

Für das Thema Finanzen nimmt sich der Gemeinderat zusätzlich zu dieser Klausur noch einmal zwei halbe Tage Zeit um die Ressourcen zu prüfen und die Zukunft fokussiert ausrichten zu können.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen